Sitzvolleyballer Fabian Coenen zu Besuch bei VENEX

In der Schule, im Schwimmbad, als Hobby – Volleyball ist eine der bekanntesten Sportarten in Deutschland. Aber: Kennen Sie die Variante “Sitzvolleyball”? Das Feld ist kleiner, das Netz hängt “nur” 1,15 Meter über dem Boden (bei den Männern), aber dennoch rutschen die Spieler, die sitzend spielen, über den Boden, hechten nach den Bällen und schmettern sich das runde Ding um die Ohren. Anstrengend? Auf jeden Fall vor allem in den Armen und im Oberkörper. Klar, dass die Sportler zwischen den Trainings und Wettkämpfen gut regenerieren müssen. Ein Nationalspieler hat uns im Rahmen der Kooperation mit dem Team Tokio der Metropolregion Rhein-Neckar besucht: Fabian Coenen. Der Sitzvolleyballer will das Ticket für die Paralympischen Spiele in Tokio lösen, erzählte uns von seinem Studium und der Herausforderung neben den Trainingszeiten und dem Lernen viel zu reisen. Genau in diesen Zeiten soll Fabian nun die VENEX Regenerationsbekleidung helfen, die er von VENEX Gründer Dr. Hideki Katano überreicht bekam. Willkommen in der VENEX-Family Fabian Coenen!

Sitzvolleyballer Fabian Coenen zu Besuch bei VENEX