ParaJudoka Marc Milano zu Gast bei VENEX

Judo ist eine bekannte Sportart, aber sicher keine, die im Fokus steht. Umso beachtlicher ist es, wenn Sportler wie Marc Milano neben dem Studium auch noch auf der Matte Top-Leistungen bringen. Als Sport-Stipendiat der Universität Mannheim erklärte er in einem Interview, dass er unter zehn Prozent Restsehvermögen hat. Der künftige Lehrer (studiert gymnasiales Lehramt Deutsch und Englisch) macht seit er zehn Jahre alt ist Judo – und steht nun vor seinem vielleicht größten Erfolg, denn: Er ist auf einem guten Weg sich eventuell für die kommenden Paralympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren. Aber ohne die richtige Regeneration und ausreichend erholsamen Schlaf wird das schwierig im vollgepackten Alltag. Deshalb kam Marc über das Team Tokio der Metropolregion Rhein-Neckar zu VENEX. Die VENEX Regenerationsbekleidung soll ihm nun helfen, in den Ruhe- und Schlafphasen optimal zu regenerieren. Da VENEX-Gründer Dr. Hideki Katano gerade in Deutschland zu Besuch war, übernahm er auch gleich die Übergabe der VENEX Produkte.

Wir wünschen dem sympathischen Spitzensportler, der gerade bei der ParaJudo-EM den dritten Platz holte, auch für die Zukunft viel Erfolg. Willkommen in der VENEX Family!

ParaJudoka Marc Milano zu Gast bei VENEX